Dienstag 5.2.19

Als wir dann endlich nach einer langen Reise am Flughafen in Curitiba angekommen sind, hat uns Frau Bleiker (Erika) abgeholt und wir sind mit einem coolen VW Bus der Familie Bleiker nach Hause gefahren.

Action beim Fussballspielen

Nachdem wir uns eingerichtet haben, sind wir dann auch schon zum ersten Mal ins Recanto Esperanza in die Favelas gefahren. Dort hat uns Herr Bleiker (Thomas) alle Räumlichkeiten gezeigt und wir haben auch die Kinder getroffen. Sie haben uns neugierig beobachtet. Am Abend haben ein paar von uns noch am Unihockeytraining für die jungen Kinder im Recanto teilgenommen und hatten viel Spass. Es war beeindruckend zu sehen, wie diese Leute in den Favelas leben. Sie besitzen so wenig, sind aber trotzdem unglaublich glücklich und haben an den kleinen Dingen Freude.

Mittwoch 6.2.19

Am Mittwoch sind wir früh aufgestanden, nach einem laaaaang ersehnten Schlaf. Am Morgen haben wir ein Programm für die Kinder organisiert. Eine Gruppe war für Sport zuständig und die andere Gruppe hat die Möglichkeit erhalten, eine Wand des Recanto anzumalen. Dieses Programm haben wir dann am Nachmittag durchgeführt. Somit konnten wir die Kinder besser kennenlernen. Die Sportgruppe hat Fussball gespielt und es war sehr amüsant. Die Kinder waren sehr motiviert und hatten viel Spass. Am Schluss der Nachmittagsstunde haben sich die Kinder versammelt und haben für den Start des neuen Schulsemesters einen neuen Thek mit Schulmaterial erhalten. Die Begeisterung war gross und es war herzerwärmend ihre freudigen Blicke zu sehen.
Zum Abendessen sind wir in eine tolle Pizzeria gegangen. Es war ein all-you-can-eat Restaurant, wo man alle möglichen Arten von Pizza ausprobieren konnte. Unsere Lieblingspizza war die Schokoladenpizza mit Erdbeeren.

Die Kinder erhalten Schulsäcke für das neue Schuljahr.

Demnächst zu lesen. Abenteuer mit dem Hippibus und erste Tränen bei den Kindern.

Findest du das eine coole Sache was wir machen und möchtest die Projekte direkt vor Ort mitunterstützen, dann kannst du dies über die folgende Seite machen: http://yougend.ch/spende-unterstuetzung

Vanessa & Sophie

One thought on “🇧🇷 Favela Ahoi 🇧🇷

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.